Pleite trotz Steigerung

Bremen. Nadja Dreyer hatte bei den Landesliga-Handballerinnen des TV Oyten III eine Steigerung gesehen. Aber Dreyer, die Trainerin Isabel Schacht auf der Bank vertrat, sah auch eine Niederlage der „Vampires“. Beim TuS Komet Arsten verloren die Oytenerinnen mit 25:26 (13:12).

Der TVO habe jedoch eine gute Leistung geboten, meinte Dreyer: „Vor allem unsere Abwehr hat sehr gut funktioniert.“ So ließ die offensiv ausgerichtete 6:0-Deckung nicht allzu viel zu. Problem war jedoch, dass es im Angriff beim TV Oyten III hakte. „Wir haben zu viele freie Würfe vergeben. Das waren bestimmt acht Dinger“, sagte Nadja Dreyer. Wegen der Schwächen im weiterlesen…

Ungewohnt ungefährlich

Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten kassieren beim SV Henstedt-Ulzburg die erste Niederlage der Saison

Henstedt. Irgendwann musste dieser Tag kommen: Die Handballerinnen des TV Oyten sind in dieser Saison der 3. Liga Nord nicht mehr unbesiegt. Die „Vampires“ verloren am Sonnabend beim Tabellendritten SV Henstedt-Ulzburg mit 24:29 (11:15). Der Vorsprung zu den Verfolgern beträgt für den Spitzenreiter aus Oyten aber noch immer drei Punkte.

Daher wollte TVO-Coach Sebastian Kohls nach der verlorenen Partie auch nicht hart mit seinen Spielerinnen ins Gericht gehen. Obwohl ihm eine gewisse Enttäuschung anzumerken war. „Überbewerten sollten wir diese Niederlage sicherlich nicht. Vielleicht war das auch ein Warnschuss zur richtigen Zeit“, meinte Sebastian Kohls. Die Oytenerinnen, die in Henstedt weiterlesen…

Zu Hause weiter eine Macht

TV Oyten II schlägt Wilhelmshaven

Oyten. Die Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten II bleiben in eigener Halle eine Macht. Nach dem jüngsten 30:25 (13:12)-Erfolg gegen die HSG Wilhelmshaven beträgt der Rückstand der Drittliga-Reserve auf den Tabellenzweiten TV Cloppenburg lediglich noch zwei Zähler. Für die von Jens Haase trainierte Zweitvertretung der „Vampires“ war es im siebten Heimspiel nun schon der sechste Sieg.

Lediglich in der Anfangsphase sah Haase Anlaufschwierigkeiten, als seine Sieben mit 0:5 in Rückstand geraten war. Ab dem 1:5 durch die letztlich sechsfache Torschützin Nina Schnaars habe seine Mannschaft dann „tollen Handball“ geboten, zeigte sich der Coach in seiner späteren Analyse zufrieden. Als Michael weiterlesen…

Nach unten orientieren

Oyten. Für den TV Oyten läuft es in der Handball-Landesliga der Männer aktuell eher suboptimal. Gegen den zuletzt formstarken TV Gut Heil Spaden hat die Sieben des Trainerduos Marius Brandt und Sascha Kunze am Sonnabend in der eigenen Halle mit 27:33 (13:16) den Kürzeren gezogen. Für den Aufsteiger war es bereits die vierte Niederlage in Folge.

Gegen die körperlich überlegenen Spadener waren die Oytener in der 17. Minute letztmals zum Ausgleich gekommen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Glenn Rades per Siebenmeter zum 7:7 getroffen. In der Folge ließen die Gäste keine Führung der „Vampires“ mehr zu. Vielmehr sorgte Spadens Kolja weiterlesen…

Schwächen im Abschluss zu groß – 24:29

Vampires kassieren erste Niederlage

Oyten - Die Serie ist gerissen: Am zehnten Spieltag kassierten die Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires ihre erste Saisonniederlage. Beim SV Henstedt-Ulzburg unterlag das Team von Sebastian Kohls mit 24:29 (11:15). Dennoch verbleiben die Vampires an der Tabellenspitze.

Seine Enttäuschung konnte Oytens Trainer zwar nicht ganz verbergen, doch überbewerten wollte er die Niederlage dann auch nicht. „Es war klar, dass so ein Tag irgendwann mal kommen wird. Dabei wäre hier durchaus etwas drin gewesen“, haderte Kohls in erster Linie mit der schwachen Quote seines Teams im Abschluss. „Das schlimme daran ist, dass wir im Spielverlauf nicht in der weiterlesen…

Einstellung muss stimmen

Landesliga Frauen: Beim kommenden Gegner des TV Oyten III habe sich vieles getan, sagt Eva Schmidt. „Die Mannschaft ist wesentlich jünger und es gab einen Trainerwechsel. Ich erwarte ein interessantes und spannendes Duell.“ Damit hat sie nicht ganz Unrecht: Es spielt der Vierte, TuS Komet Arsten, gegen den Fünften aus Oyten. Vor allem die Rückraumspielerinnen der Gastgeber seien gefährlich. „Da werden wir einiges zu tun haben“, sagt Schmidt. Die Einstellung müsse stimmen. Das habe in den vergangenen Partien nicht so gut funktioniert. „Die Absprachen während des Spiels haben nicht gut geklappt. Das muss besser werden“, schildert die Trainerin der „Vampires“. weiterlesen…

Hinrunde wohl gelaufen

Jana Kokot verletzt sich im Training

Oyten. Die Handballerinnen des TV Oyten haben am Dienstagabend beim Training einen Schockmoment erlebt: Kreisläuferin und Leistungsträgerin Jana Kokot blieb während der Einheit verletzt am Boden liegen. Was genau passiert ist, könne er gar nicht sagen, meinte Sebastian Kohls, Trainer des Tabellenführers der 3. Liga Nord. „Jana ist nicht wirklich auf den Ball getreten und nicht so richtig umgeknickt“, sagte der Coach. Fakt ist: Jana Kokot wird den „Vampires“ am Sonnabend im Auswärtsspiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg fehlen.

Ob die vorletzte Partie des Jahres die einzige sein wird, die Kokot verpasst, müsse man nun abwarten, erklärte Sebastian Kohls: „Denn weiterlesen…

Im Alleingang

Bützfleths Nick Dehde erledigt den TV Oyten II mit 20 Toren

Bützfleth. Es läuft die erste Minute in der Landesligabegegnung der männlichen Jugend B zwischen der HSG Bützfleth/Drochtersen und dem TV Oyten II: Jonas Lisakowski erzielt für die Oytener Handballer das 1:0. Es sollte das einzige Mal bleiben, dass die Gäste die Führung innehatten. Am Ende mussten sich die „Vampires“ der HSG mit 24:31 (11:20) beugen.

Schnell zeichnete sich in der Partie ab, dass der Tabellendritte an diesem Tag zu stark für den TVO war. 35 Sekunden nach der Oytener Führung hatte der Gastgeber die Partie bereits gedreht. Und diesen Vorsprung baute er kontinuierlich aus, beim 17:8 in Minute 21 weiterlesen…

Quereinsteigerin mit großen Zielen

Wiebke Meyer ist 14 Jahre alt und spielt Handball beim Nachwuchs des TV Oyten – aber eben nicht nur dort

Oyten. Schon ihre Eltern waren damals dem Handball verfallen. Beide waren in ihrer Jugend aktiv. Der Vater spielte zwischenzeitlich im Landeskader aus Brandenburg. Ihr Bruder Malte steht für die A-Jugend des TV Oyten auf dem Feld. Seit drei Jahren ist nun auch sie dabei – und so wie es aussieht, könnte sie sich zu einer großen Spielerin entwickeln. Die Rede ist von Wiebke Meyer. Die 14-jährige Schülerin aus Achim geht momentan in der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend C als rechte Rückraumspielerin auf Torejagd. In ihrer ersten Partie der Saison erzielte sie gleich 14 der insgesamt 37 Treffer ihrer Mannschaft, und weiterlesen…

Qualifikation in der Tasche

Männliche B-Jugend aus Oyten demnächst Oberligist

Schiffdorf. Es ist vollbracht: Durch einen überzeugenden 30:18 (13:7)-Auswärtssieg gegen den TV Schiffdorf ist die männliche B-Jugend des TV Oyten in der Vorrunde zur Handball-Oberliga nicht mehr von den drei ersten Plätzen zu verdrängen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Cordes hat die Qualifikation zur höchsten Jugendliga der Verbände Bremen und Niedersachsen in der Tasche.

Das letzte Vorrundenspiel, das der TVO am Donnerstag bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg austrägt, hat aber noch einen großen Reiz. Gewinnt der TV Oyten in der Gemeinde Ganderkesee, tauschen der TVO und die HSG noch die Plätze. Die Cordes-Sieben hat also noch die Chance, die Vorrunde weiterlesen…

Nach der Pause aufgedreht

Oytens C-Jugend feiert zum Oberliga-Auftakt Kantersieg

Hann.-Münden. Der Auftakt in der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend C hätte für den TV Oyten kaum besser sein können. Das junge Team um Trainerin Nina Schnaars gewann deutlich mit 37:25 (15:9) bei der JSG Münden/Volkmarshausen.

Bereits in der Vorrunde zur Oberliga präsentierten sich die Nachwuchs-„Vampires“ stark. Von sechs Partien gewann die Schnaars-Sieben fünf. Nur das letzte und im Grunde bedeutungslose Spiel gegen den Handballverein Lüneburg wurde verloren. Jetzt knüpfte Oyten an die überzeugenden Leistungen aus der Vorrunde an. Nicht ein Mal geriet der Auswärtssieg in Gefahr. Besonders Wiebke Meyer und Benita Moos wurden von der JSG-Deckung nicht unter Kontrolle weiterlesen…

Mit Triumph in die Verbandsliga

Oyten bezwingt die SFN Vechta

Oyten. Versöhnlicher Abschluss für die weibliche A-Jugend des TV Oyten in der Vorrunde zur Oberliga. Im letzten Spiel feierten die Nachwuchs-Handballerinnen um Trainerin Jana Kokot einen 32:30 (19:12)-Heimsieg gegen die SFN Vechta. Die Oberliga haben die „Vampires“ allerdings verpasst, sodass es für die Kokot-Sieben in der Verbandsliga weitergeht.

Die Gastgeberinnen brauchten ein paar Minuten, um in die Partie zu finden. Erst in der dritten Spielminute trafen die Oytenerinnen zum ersten Mal. Stina Winkelmann traf zum 1:2. Danach trat vor allem Jasmin Johannesmann in Erscheinung. Sie hatte großen Anteil daran, dass sich der TVO eine 8:6-Führung erspielte. Johannesmann erzielte von weiterlesen…

Nächstes Spiel

TVO Vampires vs. HSV Minden-Nord
Datum: 11.12.2016
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Halle: Pestalozzistraße 10, 28876 Oyten

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker