Vollkommene Dominanz

TV Oyten löst seine Pflichtaufgabe und bezwingt die HSG Heidmark deutlich

Oyten. Je länger die Partie zwischen den Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten und der HSG Heidmark dauerte, desto mehr kristallisierte sich eine Frage heraus: Knacken die Gastgeberinnen gegen den punktlosen Aufsteiger die 40-Tore-Marke? Der TVO hat es geschafft. Nachdem Kea Drewes nach der Schlusssirene noch einen Siebenmeter im HSG-Tor untergebracht hatte, endete die einseitige Begegnung mit 40:22 (20:12). Die bereits als Absteiger feststehende HSG Heidmark war mit diesem Resultat sogar noch gut bedient. Denn Oyten hätte gut und gerne zehn Tore mehr werfen können.

TVO-Coach Sebastian Kohls wollte nach der Partie, die von seiner Mannschaft von Minute eins bis 60 weiterlesen…

Qualifikation ist perfekt

Oyten. Jetzt ist der weiblichen C-Jugend des TV Oyten die Teilnahme an der Verbandsmeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Die jungen Handballerinnen gewannen am vergangenen Sonnabend ihr Heimspiel gegen die HSG Plesse-Hardenberg mit 24:17 (10:8) und ist in der Südstaffel der Oberliga nicht mehr von den drei ersten Plätzen zu verdrängen.

Gegen die HSG Plesse-Hardenberg übernahmen die „Vampires“ sofort das Kommando. Nach wenigen Minuten führte der TVO mit 6:2. In der Folge kamen aber auch die Gäste besser ins Spiel und glichen aus – 6:6. Danach ließen die von Nina Schnaars trainierten Oytenerinnen aber keine Zweifel mehr aufkommen. Besonders nach weiterlesen…

Vorsprung verspielt

Oyten bleibt trotz Pleite Vierter

Dorfmark. Nach zuletzt 3:1 Punkten in der Fremde hat es für die B-Jugend-Handballer des TV Oyten im dritten Auswärtsspiel in Folge keine Zähler gegeben. Bei der HSG Heidmark reichte dem Oberligisten auch eine 19:13-Führung zur Halbzeitpause nicht zum Sieg. Vielmehr hatten am Ende die Gastgeber aus der Lüneburger Heide mit 29:28 das bessere Ende für sich.

Seine Mannschaft habe trotz der Führung schon im ersten Durchgang nicht gut verteidigt, bilanzierte Oytens Trainer Thomas Cordes. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann auch nicht mehr getroffen und Heidmark hat sich herangearbeitet.“ Nachdem der TV Oyten um seine Hauptwerfer Robin Hencken weiterlesen…

Es ist angerichtet

Der TV Oyten startet mit einem Heimspiel gegen Heidmark in den spannenden Saisonendspurt der 3. Liga

Oyten. Es gibt keine zwei Meinungen: Die Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten müssen ihr kommendes Heimspiel gewinnen, wenn sie die erhoffte Meisterschaft holen wollen. Denn der Tabellenzweite empfängt am Sonntag (Anpfiff um 15 Uhr) den immer noch punktlosen Letzten HSG Heidmark. Die Partie bildet gleichzeitig den Auftakt für einen spannenden Saisonendspurt.

Sebastian Kohls ist nun schon seit langer Zeit im Trainergeschäft der 3. Liga tätig. Doch an solch eine spannende Konstellation im Titelrennen kann sich auch der Coach des TV Oyten nicht erinnern. „Ich glaube, das hat es noch nie gegeben, dass so kurz vor dem Ende der Saison noch weiterlesen…

Ausgeweitete Abwehrsysteme

Hannover. Das erweiterte Präsidium des Handball-Verbandes-Niedersachsen (HVN) um den Vizepräsidenten Bildung und Entwicklung, Dieter Hunstock, hat auf seiner jüngsten Sitzung die Diskussionen über die erlaubten Abwehrsysteme in der C-Jugend beendet. Ab der Saison 2017/2018 ist in dieser Altersklasse nun auch die sogenannte 3:2:1-Abwehr wieder erlaubt. Zugelassen waren mit Beginn der Spielzeit 2015/2016 nur die 1:5- und 3:3-Abwehrformationen sowie die sinkende und die reguläre Manndeckung.

Die Kehrtwende in der Meinungsbildung begründete Hunstock mit den Anforderungen bei Sichtungs- und Auswahlmaßnahmen des Deutschen Handballbundes (DHB). Wie der Funktionär erklärte, werde eine 3:2-1-Abwehr gefordert. Für die heimische Region Mitte Niedersachsen kritisierte Tom Behrmann weiterlesen…

Gegner will den Sieg mehr

Bremen. Die weibliche B-Jugend des TV Oyten hätte in der Oststaffel der Handball-Verbandsliga die Tabellenführung übernehmen können. Doch daraus wurde nichts: Denn die „Vampires“ verloren mit 16:22 (6:8) beim ATSV Habenhausen.

„Das Spiel war fast ein Abziehbild der Partie gegen Bördehandball“, sagte TVO-Trainer Jürgen Prütt. „Wir haben schlecht begonnen, uns dann wieder herangekämpft, nur dieses Mal leider nicht mehr gewonnen.“ Unter dem Strich sei die Niederlage jedoch verdient gewesen, meinte Prütt: „Denn Habenhausen hat ein wenig mehr für den Sieg getan.“ Die Gastgeberinnen gingen schnell mit 7:2 in Führung. Doch die Prütt-Sieben legte den weiterlesen…

Der doppelte Kühling

Oyten. Mit einem 30:26 (12:12)-Erfolg gegen den TvdH Oldenburg ist die männliche Handball-A-Jugend des TV Oyten in der Tabelle der Verbandsliga auf Platz drei geklettert. Den entscheidenden Vorteil hatten sich die Gastgeber nach 50 Minuten herausgeworfen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Schiedsrichter Volkmar Hustedt innerhalb von zehn Sekunden gegen beide Trainer und einen Akteur der Gäste eine Zeitstrafe ausgesprochen. Maximilian Kühling und Noah Dreyer warfen in dieser Phase eine Vier-Tore-Führung für die das Gastgeberteam heraus – 25:21.

Den Vorsprung brachte der TVO danach über ein 29:25 ins Ziel. Sören Hassing erzielte eine Minute vor dem weiterlesen…

Zitterpartie nach Traumstart

Oyten. Mit einem 33:30 (19:13)-Heimsieg gegen SFN Vechta haben die A-Jugend-Handballerinnen des TV Oyten in der Nordgruppe der Verbandsliga die Chance auf den Staffelsieg gewahrt. Drei Spieltage vor Ende der Serie belegt der TVO Rang zwei. Obwohl Oyten in der Pestalozzihalle optimal aus den Startlöchern gekommen war (6:0/5.), wurde es am Ende fast noch eine Zitterpartie. Als die Gäste drei Minuten vor dem Ende ihren 30. Treffer erzielt hatten, war der schöne Vorsprung aus der Anfangsphase auf zwei Tore zusammengeschmolzen – 32:30.

Mit ihrem einzigen Treffer zum Endstand beseitigte Rechtsaußen Janina Heine die letzten Zweifel am sechsten Sieg im weiterlesen…

Finalrunde in Reichweite

Edemissen. Sie hat gekämpft und einen großen Willen gezeigt. Dennoch hat die weibliche C-Jugend des TV Oyten bei der HSG Nord Edemissen mit 18:19 (10:10) verloren. Der Handball-Oberligist aus dem Landkreis Verden hat aber weiterhin alle Chancen, die Endrunde der Verbandsmeisterschaft zu erreichen. Dafür muss der TVO in der Südstaffel mindestens Dritter werden, aktuell steht das Team auf Rang zwei.

Die „Vampires“ waren jedoch geschwächt nach Edemissen gefahren. So fehlte dem Team, das in dem Auswärtsspiel von Jürgen Prütt betreut worden ist, seine Haupttorschützin Wiebke Meyer. Doch auch ohne das Toptalent hielt der TVO das Spiel lange Zeit offen. weiterlesen…

Kohls-Sieben ist die Spitzenposition los

Jörl. Die Handballerinnen des TV Oyten sind in der 3. Liga Nord nicht mehr die Gejagten. Der TVO musste sich am Sonnabend bei der HSG Jörl Doppeleiche Viöl mit 29:32 (13:19) geschlagen geben. Da der bisherige Zweitplatzierte SV Henstedt-Ulzburg sich fast zeitgleich gegen die HG OKT behauptete, tauschten Oyten und Henstedt in der Tabelle die Positionen. Vier Spieltage vor dem Saisonende sind die „Vampires“ in die Rolle des Jägers geschlüpft.

„Dass wir jetzt nur noch Zweiter sind, ist nicht wirklich schlimm“, sagte Oytens Trainer Sebastian Kohls. „Denn es ist ja immer noch alles offen. Wer weiß schon, für was weiterlesen…

Nach der Pause kommt die Wende

Oyten. Einen kleinen Satz nach oben haben die Oberliga-Handballerinnen des TV Oyten II in der Tabelle gemacht. Denn das Team um Spielertrainerin Carolin Pleß gewann am Sonntagnachmittag in der heimischen Halle mit 23:20 (9:11) gegen den VfL Oldenburg III. Die „Vampires“ überholten durch den Erfolg den Gegner von der Hunte und stehen nun auf Rang fünf.

Um die zwei Punkte in Oyten zu behalten, musste die Pleß-Sieben allerdings viel Arbeit verrichten. Besonders im ersten Durchgang hatten die Gastgeberinnen ihre Probleme mit dem Kontrahenten aus Oldenburg. Den wesentlich besseren Start erwischte die dritte Mannschaft des Frauen-Bundesligisten. Nach 13 Minuten führte weiterlesen…

Optimales Wochenende

Oyten unterliegt im Aufsteigerduell

Langwedel. Für die Landesliga-Handballer des TSV Daverden II hätte das Wochenende nicht besser laufen können. Während die Truppe von Coach Gerd Meyer das Aufsteigerduell gegen den TV Oyten mit 29:24 (15:12) für sich entschied, ließen die Teams aus dem unteren Tabellendrittel ausnahmslos Punkte. Entsprechend zufrieden zeigte sich Meyer. Daverdens Trainer sprach in seiner Nachbetrachtung von einem Sieg in einem Vier-Punkte-Spiel. Man habe nicht nur den TV Oyten auf Distanz gehalten, sondern auch den Abstand zu den Abstiegsplätzen wieder vergrößert.

Angesichts der enormen Bedeutung der Partie hatte Gerd Meyer im personellen Bereich kräftig zugelegt. Mit Simon Bodenstab (11/2 Tore), Boyke weiterlesen…

Nächstes Spiel

TSV Nord Harrislee vs. TVO Vampires
Datum: 01.04.2017
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Halle: Holmberg 20, 24955 Harrislee

TOP-Partner

  • KSK Verden Logo
  • Oxycare Logo
  • Whirlpool Living Logo
  • Volksbank Oyten Logo
  • Venado Logo TeamSport Logo Stadtwerke Achim Logo
  • J. Luxat Logo Schulz Klimatechnik Logo BTG Logo

Termine

29.03.2017 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung 2017 Details
  • TV Oyten Hauptverein Banner
  • FSJ Banner

Handball-Ticker